Mischanlage MVA 1.500 / 3.000 digital

 

Anwendungsbereich:

Mischanlagen der Serie MVA werden überall dort eingesetzt, wo an verschiedenen Maschinen die gleiche Emulsion benötigt wird. Der Emulsionstransport erfolgt verschüttungsfrei durch Pumpen zu den einzelnen Verbrauchern. Es können Entfernungen von 400 m und Förderhöhen von 30 m bewältigt werden.

Die Mischanlagen sind geeignet für mittelbaren Anschluss an die Trinkwasserleitung entsprechend DIN EN 1717. Sie erfüllen ebenfalls die Anforderungen des WHG (Wasserhaushaltsgesetz). Der Systemtrenner Typ AA ist für die Flüssigkeitskategorien 2, 3, 4, 5 geeignet. Der angegebene Systemtrenner ist im Lieferumfang enthalten. Zusammen mit einer Wandkonsole oder mit einer vom TÜV geprüften Auffangwanne mit Stativ, dem Wasser- und Emulsionsbehälter in Edelstahl, ist die Anlage in eine Einheit integriert. Der Vorlaufbehälter ist drucklos und durch eine Schottwand in zwei Kammern unterteilt. Eine Kammer (niveaugeregelt über Ventil) ist für das Wasser, die andere Kammer (niveaugesteuert über Schwimmerschalter) für das Gemisch bestimmt. Neben den Kammern sind zwei Druckpumpen montiert, wobei die eine Pumpe als Treibwasserpumpe für das Mischgerät, die andere Pumpe als komplettes Druckpumpenaggregat mit Idromat für die Gemischversorgung der einzelnen Maschinen eingesetzt wird. Ein Elektroschaltkasten beinhaltet sämtliche Hilfs- und Steuergeräte wie z. B. Konzentratmangelsonde und Trockenlaufsicherung der Pumpe für den automatischen Betrieb der Anlage.

Die Mischanlage MVA 1.500 / 3.000 digital zeigt den Konzentrationsbereich unabhängig der Viskosität des Konzentrates in Prozent digital an.

 

Technische Daten:

MVA 1.500 digital:

  • Leistung: 1.500 l/h
  • Wasserleitung: G 1/2“
  • elektrischer Anschluss: 230 V, 50 Hz, 1 kW

 

MVA 3.000 digital:

  • Leistung: 3.000 l/h
  • Wasserleitung: G 3/4“
  • elektrischer Anschluss: 230 V, 50 Hz, 1 kW